DB InfraGO AG

Kreuzungsbauwerk Dresden Hbf

Das Kreuzungsbauwerk liegt westlich des Dresdner Hauptbahnhofs. Hier verlaufen die Ausbaustrecken Leipzig–Dresden sowie Berlin–Dresden (jeweils oben) über die Gleise der Sachsen-Franken-Magistrale (unten). Das alte Kreuzungsbauwerk befindet sich in einem schlechten Zustand. Deshalb ersetzen wir es durch einen Neubau. Wir optimieren die Gleise so, dass die Züge künftig bis 80 statt bisher 60 km/h fahren können. Dadurch binden wir die drei genannten Ausbaustrecken besser in den Hauptbahnhof Dresden ein. Den Umbau führen wir unter laufendem Betrieb durch, weswegen wir viele unterschiedliche Bauzustände benötigen.

Bessere Anbindung

Mit der Erneuerung des Kreuzungsbauwerks sorgen wir dafür, dass der Dresdner Hauptbahnhof mit modernen Anlagen an das Eisenbahnnetz angeschlossen ist.

Erreichbarkeit des Hbf

Durch eine komplizierte Baulogistik mit insgesamt 18 unterschiedlichen Bauzuständen erhalten wir den Zugverkehr im Hauptbahnhof auch während der Bauarbeiten.

Mehr Kapazitäten

Zukünftig können die Züge mit 80 km/h über das Kreuzungsbauwerk fahren. Damit erhöhen wir die Kapazität des Eisenbahnknotens Dresden.

Aktuelles

Kreuzungsbauwerk Dresden Hbf

Am Kreuzungsbauwerk geht es jetzt richtig los

Bevor wir das Kreuzungsbauwerk Dresden Hbf neu bauen können, müssen wir dafür sorgen, dass der Hauptbahnhof auch während der Bauphase aus allen Richtungen erreichbar bleibt. Bis zum 10. Juni 2024 bauen wir dafür die letzten Bauweichen ein und wechseln die Software im Stellwerk.

Kreuzungsbauwerk Dresden Hbf

Die Deutsche Bahn führt gebündelte Bauarbeiten im Knoten Dresden Hauptbahnhof durch

Vom 24. bis 25. Februar gebündelte Baumaßnahmen mit Umleitungen, Ausfällen, Ersatzverkehren und Fahrzeitänderungen

Kreuzungsbauwerk Dresden Hbf

Gleissperrungen im Bahnknoten Dresden und Elbtal

Aufgrund von leit- und sicherungstechnischen Arbeiten im Elektronischen Stellwerk (ESTW) Dresden kommt es vom 19. August bis 27. August 2023 zu Fahrplanänderungen im Fern- und Nahverkehr im Raum Dresden.

Überblick

  • Zeitplan

  • Einschränkungen für Fahrgäste

Bauphase 1:

  • In dieser Bauphase schaffen wir die Voraussetzungen dafür, dass beim Neubau des Kreuzungsbauwerks die Züge weiterhin in den Dresdner Hauptbahnhof fahren können. Dafür passen wir die Oberleitung, Gleise und Weichen an und errichten neue Signale und ein Umfahrungsgleis.
  • Außerdem richten wir die zukünftige Baustelle ein, errichten Baustraßen und sondieren das Baufeld nach Kampfmitteln.
  • Im Juni 2024 führen wir einen Softwarewechsel im Dresdner Hauptbahnhof durch. Dafür müssen wir den gesamten Zugverkehr im Hauptbahnhof sperren.

Bauphase 2:

  • In dieser Bauphase bauen wir den östlichen Teil des alten Kreuzungsbauwerks neu. Dabei müssen wir auch die Gleise unter dem Bauwerk sperren.
  • Auf dem westlichen Teil bleiben zwei Gleise für den Zugverkehr in Betrieb. Hier können u.a. die Züge aus Richtung Freital/Chemnitz/Hof weiterhin in den Dresdner Hauptbahnhof einfahren.
  • Zum Abschluss der Bauphase 2 führen wir Anfang 2026 einen zweiten Softwarewechsel im Dresdner Hauptbahnhof durch.
  • Damit können anschließend die Züge auf dem neugebauten östlichen Teil des Kreuzungsbauwerks fahren.


Bauphase 3:

  • In dieser Bauphase bauen wir die verbliebenen westlichen Teile des Kreuzungsbauwerks neu.
  • Zum Abschluss dieser Bauphase wird es einen dritten Softwarewechsel im Dresdner Hauptbahnhof geben.
  • Nach der Bauphase 3 können die Züge wieder auf fast allen Gleisen auf und unter dem neuen Kreuzungsbauwerk fahren.

Bauphase 4:

  • Hier bauen wir die Umfahrungsgleise aus der Bauphase 1 zurück.
  • Außerdem erreichten wir noch ein letztes neues Gleis.
Kontakt
Datenschutz
Captcha
Für neue Zeichenkombination auf die dargestellten Zeichen klicken.
Bitte tragen Sie die dargestellten Zeichen ein:

Kontakt

Mediathek

Infomail