DB InfraGO AG / Vectorvision

Zeithain–Leckwitz

Wir bauen den Streckenabschnitt Zeithain–Leckwitz für eine erhöhte Streckengeschwindigkeit bis 200 km/h aus. Außerdem rüsten wir den Abschnitt mit moderner Stellwerkstechnik (ETCS) aus. Damit die Züge zukünftig 200 km/h fahren können, ersetzen wir die Bahnübergänge Bahnhofstraße und Poststraße in Glaubitz durch Eisenbahnbrücken. Zudem erneuern wir die Haltepunkte Glaubitz und Nünchritz.

Auf der folgenden interaktiven Karte können Sie sich ansehen, was wir an welcher Stelle im Detail vorhaben.

Schneller unterwegs zwischen Leipzig und Dresden

Wenn wir mit dem Streckenausbau fertig sind, können die Fernzüge in diesem Abschnitt bis 200 km/h schnell fahren. Damit verkürzt sich die Fahrzeit zwischen Leipzig und Dresden.

Moderne Standards für grüne Mobilität

Der Ausbau des Abschnitts Zeithain–Leckwitz auf zeitgemäße internationale Anforderungen stärkt den europäischen umweltfreundlichen Bahnverkehr sowohl im Güterverkehr als auch im internationalen Personenverkehr.

Lärmschutz für Glaubitz und Nünchritz

Wir bauen insgesamt ca. 6,5 km neue Lärmschutzwände. Damit reduzieren wir den Lärm genau an der Stelle, an der er entsteht und entlasten die Nachbarschaft vom Schienenlärm.

Ohne Hürden unterwegs

Wir ersetzen die Bahnübergänge Bahnhofstraße und Poststraße in Glaubitz durch zwei Eisenbahnbrücken. Unter diesen kann der Straßenverkehr ohne Schranken und Wartezeiten passieren.

Aktuelles

Zeithain–Leckwitz

Bauvorbereitung erfolgreich: Die finale Bau-Etappe im Abschnitt Zeithain–Leckwitz beginnt

Jetzt schaffen wir bis Juli 2025 die Voraussetzungen dafür, dass die Züge im Streckenabschnitt zukünftig bis 200 km/h fahren können. Die Vorbereitungen dafür waren unter den Witterungsbedingungen der vergangenen Wochen eine Herausforderung.

Zeithain–Leckwitz

Deutsche Bahn baut zweites Gleis zwischen Zeithain und Leckwitz

Bahndamm und Gleise werden für Geschwindigkeiten bis 200 km/h ertüchtigt • Vom 19. Januar bis zum 22. Januar 2024 kein Zugverkehr zwischen Riesa und Coswig (b Dresden)

Zeithain–Leckwitz

Deutsche Bahn stellt neues Gleis zwischen Zeithain und Leckwitz fertig

DB nimmt zehn Kilometer langes neues Gleis in Betrieb • Bahndamm und Gleise werden für Geschwindigkeiten bis 200 km/h ertüchtigt • Gleisarbeiten ruhen bis Januar 2024, Strecke dient als Umleitung für Berlin–Dresden

Überblick

  • Zeitplan

  • Lärmschutz

  • Haltepunkte

  • Bauphase Oktober 2020 – September 2021: Einbau Schotterhalterung zur Sicherung des zukünftigen Betriebsgleises; Errichtung eines elektronischen und eines Relaisstellwerks
  • Bauphase September 2021 – April 2023: Außerbetriebnahme sowie Neubau erstes Gleis, Rückbau/Neubau Ingenieurbauwerke, eingleisiger Betrieb auf dem Altgleis
  • April 2023 – Januar 2024: Regelverkehr auf beiden Gleisen
  • Bauphase Januar 2024 – Juli 2025: Außerbetriebnahme sowie Neubau zweites Gleis, Rückbau/Neubau Ingenieurbauwerke, eingleisiger Betrieb auf dem neuen Gleis
  • voraussichtlich 2027: Fertigstellung ETCS

Daten und Fakten

  • Streckenlänge: 8 km
  • Neubau Eisenbahnüberführungen: 5
  • Neubau Fußgängerunterführung: 1
  • Neubau Straßenüberführung: 1
  • Erneuerung Oberleitung: ca. 30 km (einschl. Gleisfeld Bahnhof Weißig)
  • Erneuerung Oberbau: ca. 15 km mit ca. 12 m Dammbreite und Gleisfeld Weißig
  • Erneuerung Weichen: 15 + 1 Bauweiche
  • Schienen: ca. 30 km (einschl. Gleisfeld Bahnhof Weißig)
  • Lärmschutzwände: ca. 6,5 km
  • Durchlässe: 4
  • Stützbauwerke: 2
  • Neubau von Außenbahnsteigen: 4
  • Wetterschutzhäuser: 4

Projektfilme

Kontakt
Datenschutz
Captcha
Für neue Zeichenkombination auf die dargestellten Zeichen klicken.
Bitte tragen Sie die dargestellten Zeichen ein:

Kontakt

Mediathek

Infomail