Sachsen kommt sich näher

Die Eisenbahnstrecke Leipzig–Dresden verbindet die beiden größten sächsischen Metropolen miteinander. Sie spielt eine entscheidende Rolle für die Mobilität, die Wirtschaft und den Tourismus in Sachsen und zählt zu den wichtigsten Verkehrsadern des Landes.

Damit die älteste Ferneisenbahn Deutschlands den Anforderungen der Zukunft gerecht wird, modernisieren wir die Strecke Stück für Stück. Ziel ist es, dass die Züge in Zukunft mit einer Geschwindigkeit von durchgehend 200 km/h auf der Strecke fahren können. Die Reisezeit zwischen Leipzig und Dresden verkürzen wir dadurch auf deutlich unter eine Stunde. Den Großteil der Baumaßnahmen haben wir bereits umgesetzt. In den kommenden Jahren setzen wir die letzten Puzzlestücke.

Auf der folgenden interaktiven Karte können Sie sich ansehen, was wir an welcher Stelle im Detail vorhaben.

Schneller

Durch die Erhöhung der Geschwindigkeit auf 200 km/h verkürzen wir die Reisezeit von Dresden nach Leipzig und Berlin.

Moderner

Der Ausbau der Strecke nach modernsten Anforderungen stärkt den europäischen Bahnverkehr für Güter und Personen.

Grüner

Die Verlagerung des Verkehrs von der Straße auf die Schiene leistet einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

Regionaler

Die Strecke ist mehr als die Summe ihrer Teile. Mit ihrem Ausbau stärken wir die Region und den Wirtschaftsraum Sachsen.

Aktuelles

Kreuzungsbauwerk Dresden Hbf")'>Kreuzungsbauwerk Dresden Hbf

Die Deutsche Bahn führt gebündelte Bauarbeiten im Knoten Dresden Hauptbahnhof durch

Vom 24. bis 25. Februar gebündelte Baumaßnahmen mit Umleitungen, Ausfällen, Ersatzverkehren und Fahrzeitänderungen

Zeithain–Leckwitz

Bauvorbereitung erfolgreich: Die finale Bau-Etappe im Abschnitt Zeithain–Leckwitz beginnt

Jetzt schaffen wir bis Juli 2025 die Voraussetzungen dafür, dass die Züge im Streckenabschnitt zukünftig bis 200 km/h fahren können. Die Vorbereitungen dafür waren unter den Witterungsbedingungen der vergangenen Wochen eine Herausforderung.

Zeithain–Leckwitz

Deutsche Bahn baut zweites Gleis zwischen Zeithain und Leckwitz

Bahndamm und Gleise werden für Geschwindigkeiten bis 200 km/h ertüchtigt • Vom 19. Januar bis zum 22. Januar 2024 kein Zugverkehr zwischen Riesa und Coswig (b Dresden)

117 Kilometer

Streckenlänge hat die Ausbaustrecke Leipzig–Dresden.

Bis zu 200 km/h

können die Züge zukünftig auf der Strecke fahren.

Deutlich unter einer Stunde

wird die Zugfahrt zwischen Leipzig und Dresden zukünftig dauern.

Kontakt

Mediathek

Infomail