Deutsche Bahn baut zweites Gleis zwischen Zeithain und Leckwitz

Bahndamm und Gleise werden für Geschwindigkeiten bis 200 km/h ertüchtigt • Vom 19. Januar bis zum 22. Januar 2024 kein Zugverkehr zwischen Riesa und Coswig (b Dresden)

Bildquelle: DB InfraGO AG/Jörn Daberkow
Seit April 2023 ruhten große Teile der Bauarbeiten im Abschnitt Zeithain–Leckwitz. Der Streckenabschnitt diente in dieser Zeit als Umleiterstrecke. Hier sehen Sie einen umgeleiteten Eurocity Hamburg–Prag im Bereich Weißig.

Im Januar 2024 starten wir mit den finalen Arbeiten im Abschnitt Zeithain–Leckwitz der Ausbaustrecke Leipzig–Dresden. Unser Projektteam ertüchtigt den Streckenabschnitt für Geschwindigkeiten bis 200 km/h. Damit wollen wir die Fahrzeit zwischen Leipzig und Dresden verkürzen und mehr Kapazitäten auf der Strecke schaffen. Gleichzeitig statten wir die Strecke mit moderner Leit- und Sicherungstechnik aus.

Ab dem 12. Januar 2024 beginnen die vorbereiten Arbeiten für den Bau des zweiten neuen Gleises, auf dem künftig die Züge von Leipzig nach Dresden fahren. Wir bauen neue Weichen ein und passen die Leit- und Sicherungstechnik an. Bis zum 19. Januar werden einzelne Züge des Fernverkehrs umgeleitet, im Regionalverkehr verlängert sich die Fahrzeit um 15 Minuten.

Vom 19. bis zum 22. Januar müssen wir den Streckenabschnitt komplett sperren. In dieser Phase wird die Leit- und Sicherungstechnik angepasst. Die Züge des Fernverkehrs fahren über Elsterwerda. Hierdurch entsteht eine längere Fahrtzeit. Für die Reisenden im Regionalverkehr stehen Busse als Ersatz zwischen Riesa und Coswig bei Dresden bereit.

Ab dem 22. Januar beginnen die Arbeiten am zweiten Gleis und an den Brücken, beispielsweise die in der Bahnhof- und Poststraße in Glaubitz. Während dieser Zeit fahren die Züge nur eingleisig. Im Sommer des kommenden Jahres 2025 werden wir die Arbeiten abschließen. Dann sind beide Gleise, die Haltepunkte Glaubitz und Nünchritz, die Lärmschutzwände, die Brücken und die notwendigen Straßenarbeiten fertiggestellt. Danach folgt die Installation des europäischen Zugsicherungssystems ETCS. Während der Bauzeit bleibt der Bahnübergang Bahnhofstraße in Glaubitz für den Fuß- und Radverkehr geöffnet.

Detaillierte Informationen zum Streckenabschnitt Zeithain–Leckwitz finden Sie auf der entsprechenden Projektseite dieser Website. Dort werden wir rechtzeitig alle aktuellen Informationen über Nachtarbeiten, lärmintensive Arbeiten, die Errichtung der neuen Lärmschutzwände oder notwendige Straßensperrungen zur Verfügung stellen.

Am 30. Januar 2024 bieten wir zudem für die Anwohnenden in Glaubitz und Nünchritz eine Sprechstunde mit Voranmeldung im Infopunkt Glaubitz in der Bahnhofstraße in Glaubitz, „Containerdorf“ an. Auch danach können nach Vereinbarung Sprechstunden vereinbart werden. Anmeldung unter vde9@deutschebahn.com oder über das Kontaktformular auf dieser Website.

Die geänderten Fahrzeiten auf der RE-Linie 50 (Leipzig–Dresden; "Saxonia-Express") vom 12. bis 19. Januar finden Sie in diesem Dokument sowie in den Auskunftsmedien der Deutschen Bahn (z.B. DB-Navigator).

Alle Informationen zu Fahrplanänderungen vom 19. bis 22. Januar finden Sie in diesem Dokument.

Zurück

Kontakt

Mediathek

Infomail