16. August 2002

  • Elbhochwasser
  • Zwei Elbeflutbrücken zwischen Riesa und dem Gleisdreieck Röderau stürzten ein und wurden durch Behelfsbrücken in der Achse des Richtungsgleises Leipzig-Dresden ersetzt
  • Seit dem 30. Oktober 2002 war die Strecke wieder eingleisig und elektrisch befahrbar

Zurück zur Newsübersicht