22. September 1918

  • Eisenbahnunfall in Dresden-Neustadt
  • Farbenblinder Lokomotivführer überfuhr ein rotes Signal und verursachte damit eine Kollision mit einem stehenden Schnellzug.
  • Mindestens 18 Menschen starben, weitere 118 wurden verletzt.

Zurück zur Newsübersicht