Bahnhof Riesa

  • Wir erneuern die Bahnsteiganlagen grundsätzlich.
  • Auch die Personenunterführung erneuern wir. Die Übergänge zu den Bahnsteigen passen wir regelkonform an.
  • Alle Bahnsteige werden barrierefrei über Aufzüge erreichbar sein.

Bahnsteig 1

  • wird geteilt, sodass dort ein zusätzlicher Bahnsteig 1a entsteht. Hier können zukünftig zwei Züge gleichzeitig einfahren und halten.
  • Nutzlänge: jeweils 170 Meter
  • Höhe: 55 cm über Schienenoberkante
  • Überdachung: Im Bereich des Empfangsgebäudes wird die Überdachung größtenteils erhalten. Im Bereich Übergang zu Gleis 6 ersatzloser Rückbau

Bahnsteig mit den Gleisen 2 und 3

  • Nutzlänge: Verlängerung auf 405 Meter
  • Höhe: 76 cm über Schienenoberkante
  • Überdachung: gemäß Vorzugsvariante neues Bahnsteigdach von 150 m Länge

Bahnsteig mit den Gleisen 4 und 5

  • Ersatz durch einen Außenbahnsteig am Gleis 4
  • Höhe: 55 cm über Schienenoberkante
  • Überdachung: Den Bahnsteig statten wir mit einem Wetterschutzhäuschen aus. Dieses soll gestalterisch den historischen Bahnhofsbauten und Ausstattungen angepasst werden.

Die detaillierte Planung zur Bahnsteigausstattung erfolgt in der Entwurfsplanung.
Im nördlichen Bahnhofsbereich bauen wir fünf Zugbildungsgleise. Auf diesen fahren keine durchgehenden Züge. Vielmehr werden auf diesen Gleisen Züge neu zusammengesetzt. Davon profitieren insbesondere die anliegenden Industriebetriebe mit Güterverkehrsanschluss.